Herzlich Willkommen
Wir stellen uns vor
Schmiede im Blog
Privatinsolvenz
Nachrichten, Politik
Von Wahrheit und Ehre
Aktionen der Schmiede
Siggi Kurtz - der Weg!
Schmiede - aktuell
Initiative Kinderschutz
Partnerseiten
Flyer der Schmiede
Kummerkasten
Impressum, Kontakt



Lesen Sie  die  Geschichte  von Siggi Kurtz, einem Chemiefacharbeiter, der krankheitsbedingt  den Arbeitsplatz verloren hat. Da er sich mit der Situation nicht abfinden wollte, nahm er sich vor, zu Fuß nach Berlin zu laufen, um dort ca. 2500 Unterschriften gegen HartzIV und Kinderarmut persönlich zu überreichen.

Lesen Sie wie es dazu kam, was er auf  seinem Weg erlebte, wie  der Termin im Bundestag verlief und was sich im Anschluss noch ereignete. Erleben sie die Spannung, den Weg noch  einmal mit, nehmen Sie visuell Anteil an den einzelnen Stationen und versetzen Sie sich in den Akteur.

Die Dokumentation enthält zahlreiche Fotos und Links, die Sie mit einem Klick zu Interviews usw. führen.

Ausschnitte:  

"Ich war zu diesem Zeitpunkt 48 Jahre alt und zudem noch körperlich eingeschränkt. Wer würde mich unter diesen Voraussetzungen noch aufnehmen?

Mit nun fast 51 Jahren stehe  ich vor  einem Scherbenhaufen, meine Familie und  ich müssen uns damit ab- finden, von Hartz IV leben zu müssen – und das nach 34 Jahren im aktiven Berufsleben.

Man kann sich nicht vorstellen, wie einen das psychisch belastet!"
 
"Die Spaltung der Gesellschaft in  Arm und Reich  läuft bereits auf den Scheideweg zu, begleitet von Vorurteilen und Hass uns gegenüber; den Menschen, die von  Hartz IV  und in Armut leben müssen.

Selbst  Politiker verbreiten öffentlich  und  ungestraft, dass  Hartz IV – Empfänger  faule  Alkoholiker seien. Bin  ich Alkoholiker? Sind wir asozial? Bin ich asozial, weil ich meine Arbeit verloren habe? Habe ich mir  das ausgesucht?"

__________________________________________________________________________________________

Weg der sozialen Gerechtigkeit.

Unser Mitglied, Siegfried Kurtz, maschierte im  Sinne  der  sozialen  Gerechtigkeit  von Hellenthal (NRW) nach Berlin.
Dabei hatte er über  630  km zu bewältigen.
Start  der  Aktion:  23.03.2009. Siggi ist am Donnerstag,  dem  23.04.09  in Berlin angekommen.

Siggi, wir haben großen Respekt vor Deiner
Leistung. Für viele Menschen ist DEIN Weg ein Hoffnungsschimmer. Wir sagen DANKE!

Cindy  Berger  hat  mit Ihrem Lied  "Geh die Straße" den Weg der sozialen Gerechtigkeit unterstützt.   Auch  Dir  Cindy,  danken   wir ganz herzlich!
Ebenfalls danken möchten wir allen, die sich in  irgendeiner Form am Gelingen der Aktion beteiligt haben.

Siggi Kurtz - "Der Weg der sozialen Gerech- tigkeit" im Internet oder als zum Download als Buch.  

Erleben Sie noch einmal den Weg aus Sicht des engagierten Wanderers und machen Sie sich Gedanken zur Politik unseres Landes.


Danke.


   


_______________________________________________________________________________

Wir möchten soziale Gerechtigkeit wieder GROSS schreiben!

_______________________________________________________________________________

Impressum, Kontakt

Top